Fandom

Popmusik Wiki

The Black Eyed Peas

274Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
The Black Eyed Peas
The Black Eyed Peas.jpg
The Black Eyed Peas im Juli 2011 (von links nach rechts: will.i.am, Fergie, Taboo, apl.de.ap)
Allgemeine Informationen
Herkunft
Los Angeles, Kalifornien (USA)
Genre
Aktive Jahre
seit 1992
Label
Interscope (seit 1997)
A&M (2003-2006)
will.i.am (seit 2006)
Gründung
1989 als Atban Klann
1995 als The Black Eyed Peas
Aktuelle Besetzung
Gesang
will.i.am
Gesang
Apl.de.ap
Gesang
Taboo (seit 1995)
Gesang
Fergie (seit 2003)
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Dante Santiago (bis 1995)
Gesang
Kim Hill (1995–2000)

The Black Eyed Peas (dt. Die Augenbohnen) ist eine US-amerikanische Hip-Hop-Gruppe aus Los Angeles, Kalifornien. Die Gruppe besteht aus der Sängerin Fergie, und den Rappern will.i.am, apl.de.ap und Taboo. Seit der Veröffentlichung ihres dritten Studioalbums Elephunk (2003), haben die Black Eyed Peas schätzungsweise 56 Millionen Platten weltweit verkauft.[1]

Karriere Bearbeiten

Elephunk Bearbeiten

Das Album Elekpunk erreichte in 13 Ländern die Top 10 der Albumcharts, sowie in Australien und der Schweiz Platz 1. Ihr weltweit erster Hit Where Is the Love? (2003, mit Justin Timberlake) erreichte in 11 Ländern Platz 1 der Singlecharts, sowie Position 8 in den Billboard Hot 100. Die zweite Singleauskopplung Shup Up (2003), erreichte in 13 Ländern Position 1.

Monkey Business Bearbeiten

Das vierte Studioalbum Monkey Business (2005) verkaufte sich über 10 Millionen mal weltweit und erreichte in 8 Ländern Platz 1 der Albumcharts, sowie in den USA Platz 2. Dort bekam das Album 4x Platin. Die Singleauskopplungen My Humps und Don't Phunk with My Heart erreichten in mehreren Ländern die Top 10 der Singlecharts weltweit.

The E.N.D. Bearbeiten

Das fünfte Studioalbum The E.N.D. (2009) erreichte in 7 Ländern Platz 1 der Albumcharts und in 22 Ländern die Top 10. Das Album bekam weltweit 39x die Platin Schallplatte, sowie in Frankreich Diamant. Die erste Single Boom Boom Pow (2009) erreichte in 6 Ländern Platz 1 der Singlecharts. Die zweite Auskopplung I Gotta Feeling in 13 Ländern Platz 1 der Singlecharts. In Deutschland erreichte der Song Platz 3 der Singlecharts, wo es sich 88 Wochen in den Top 100 befand. Die dritte Single Meet Me Halfway erreichte in Deutschland und 5 weiteren Ländern ebenfalls Platz 1. Die vierte Auskopplung Imma Be erreichte Platz 1 in den Billboard Hot 100.

The Beginning Bearbeiten

Das 6. Studioalbum The Beginning wurde am 26. November 2010 veröffentlicht. Es erreichte in 12 Ländern die Top 10 der Albumcharts. Die erste Singleauskopplung The Time (Dirty Bit) in 11 Ländern die Chartspitze. Die zweite Single Just Can’t Get Enough in 16 Ländern die Top 10 der Singlecharts. Das zugehörige Musikvideo wurde in Tokio nur eine Woche vor dem Tōhoku-Erdbeben gedreht und enthält eine Widmung an alle Menschen in Japan.[2] Im Juni 2011 erschien die dritte Auskopplung Don’t Stop the Party.

Diskografie Bearbeiten

Studioalben Bearbeiten

Behind the Front Bridging the Gap
Nocover.png Erstveröffentlichung: 30. Juni 1998 Nocover.png Erstveröffentlichung: 26. September 2000
Elephunk Monkey Business
Nocover.png Erstveröffentlichung: 24. Juni 2003 Nocover.png Erstveröffentlichung: 27. Mai 2005
The E.N.D. The Beginning
Nocover.png Erstveröffentlichung: 3. Juni 2009 Nocover.png Erstveröffentlichung: 26. November 2010

Solo-Single Chartplatzierungen Bearbeiten

Joints & Jam Karma
Nocover.png Erstveröffentlichung: 9. November 1998 Nocover.png Erstveröffentlichung: 6. April 1999
Weekends (feat. Esthero) Request + Line (feat. Macy Gray)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 3. Oktober 2000 Nocover.png Erstveröffentlichung: 26. Februar 2001
Where Is the Love? (feat. Justin Timberlake) Shut Up
Nocover.png Erstveröffentlichung: 16. Juni 2003 Nocover.png Erstveröffentlichung: 4. November 2003
Shut Up Let’s Get It Started
Nocover.png Erstveröffentlichung: 12. Januar 2004 Nocover.png Erstveröffentlichung: 22. Juni 2004
Don’t Phunk with My Heart Don’t Lie
Nocover.png Erstveröffentlichung: 10. Mai 2005 Nocover.png Erstveröffentlichung: 23. August 2005
My Humps Pump It
Nocover.png Erstveröffentlichung: 20. September 2005 Nocover.png Erstveröffentlichung: 14. Februar 2006
Boom Boom Pow I Gotta Feeling
Nocover.png Erstveröffentlichung: 30. März 2009 Nocover.png Erstveröffentlichung: 9. Juni 2009
Meet Me Halfway Imma Be
Nocover.png Erstveröffentlichung: 22. September 2009 Nocover.png Erstveröffentlichung: 15. Dezember 2009
Rock That Body The Time (Dirty Bit)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 29. Januar 2010 Nocover.png Erstveröffentlichung: 5. November 2010
Just Can’t Get Enough Don’t Stop the Party
Nocover.png Erstveröffentlichung: 18. Februar 2011 Nocover.png Erstveröffentlichung: 24. Juni 2011

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. mtv.co.uk (Black Eyed Peas)
  2. youtube.com (Musikvideo)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki