FANDOM


Stronger
Cover
Studioalbum von Kelly Clarkson
Veröffentlichung
21. Oktober 2011
Aufnahmejahr
2010-11
Label
RCA, 19
Format
CD, Digital Download
Genre
Pop-Rock, Dance-Pop
Anzahl der Titel
13
17 (Deluxe Edition)
Laufzeit
47:29
Produktion
Brian Kennedy, Ester Dean, Dante Jones, Darkchild, Toby Gad, Howard Benson, Jason Halbert, Greg Kurstin, Oligee, Josh Abraham, Andre Lindal, Chris DeStefano, Michael Knox, Steve Jordan
Kelly Clarkson Album-Chronologie
Pfeil Icon links.png
“All I Ever Wanted”
(2009)
Pfeil Icon rechts.png
“iTunes Session”
(2011)
Singleauskopplungen
5. September 2011 Mr. Know It All
16. Januar 2012 Stronger (What Doesn’t Kill You)
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Paramfehler

Stronger (dt: härter) ist das fünfte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Kelly Clarkson. Das Album wurde am 21. Oktober 2011 in Australien und am 24. Oktober 2011 in den Vereinigten Staaten von den Labels RCA und 19 veröffentlicht.

In den USA wurde das Album über 163.000 mal verkauft und erreichte Platz 2 der Billboard 200.

Singles Bearbeiten

Mr. Know It All Bearbeiten

Die erste Singleauskopplung Mr. Know It All (2011) erreichte in Australien und den USA Position 1 bzw. 10. In den britischen, irischen, kanadischen und deutschen Charts jeweils Platz 4, 14, 11 und 18. In Polen und Neuseeland erreichte das Lied Platz 5 und 8 der Singlecharts.

Stronger (What Doesn’t Kill You) Bearbeiten

Die zweite Single Stronger (What Doesn’t Kill You) erschien am 17. Januar 2012. In den USA und Großbrittannien erreichte das Lied Platz 2 und 8 der Singlecharts. In Australien, Kanada und Neuseeland jeweils die Positionen 18, 11 und 4. In Polen und Irland wiederrum Platz 4 und 8.

Titelliste Bearbeiten

Nr. Titel Länge
1. „Mr. Know It All“   3:53
2. What Doesn’t Kill You (Stronger)“   3:42
3. „Dark Side“   3:45
4. „Honestly“   3:36
5. „You Love Me“   4:04
6. „Einstein“   2:59
7. „Standing in Front of You“   3:59
8. „I Forgive You“   3:04
9. „Hello“   3:00
10. „The War Is Over“   3:57
11. „Let Me Down“   3:24
12. „You Can’t Win“   4:20
13. „Breaking Your Own Heart“   3:49

Chartplatzierungen Bearbeiten

Charts (2011-12)
Höchst-
position
AU Icon.png Australien (ARIA Charts)
3
BE Icon.png Belgien (Flandern) (Ultratop 50)
45
BE Icon.png Belgien (Wallonien) (Ultratop 40)
57
DE Icon.png Deutschland (Media-Control-Charts)
14
IE Icon.png Irland (Irish Albums Chart)
8
IT Icon.png Italien (FIMI)
68
CA Icon.png Kanada (Canadian Albums Chart)
4
MX Icon.png Mexico (AMPROFON)
85
NZ Icon.png Neuseeland (RMNZ)
6
NL Icon.png Niederlande (MegaCharts)
16
AT Icon.png Österreich (Ö3 Austria Top 40)
20
SE Icon.png Schweden (Sverigetopplistan)
39
CH Icon.png Schweiz (Schweizer Hitparade)
12
ES Icon.png Spanien (PROMUSICAE)
40
UK Icon.png Vereinigtes Königreich (OCC)
5
US Icon.png Vereinigte Staaten (Billboard 200)
2
Für Quellen siehe hier

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki