FANDOM


Rihanna
Rihanna (2011)
Rihanna (2011)
Allgemeine Informationen
Geburtsname
Robyn Rihanna Fenty
Geboren
20. Februar 1988
Geburtsort
Sant Michael (Barbados)
Genres
Pop, Urban, R&B
Aktive Jahre
seit 2005
Label
Def Jam, SRP, Roc Nation

Rihanna (* 20. Februar 1988 in Saint Michael, Barbados als Robyn Rihanna Fenty) ist eine Pop-Sängerin mit Einflüssen von Hip-Hop, R&B, Dance und Soca. Rihanna ist mehrfache Grammy-Preisträgerin. Ihre bis 2009 erschienenen vier Alben verkauften sich weltweit über 20 Millionen Mal; die dazugehörigen Single-Auskopplungen über 60 Millionen Mal innerhalb ihrer fünfjährigen Karriere.

Kindheit Bearbeiten

Rihanna wurde in Barbados bei Saint Michael geboren. Ihre Mutter Monica Fenty, kommt aus Guyana, ihr Vater Ronald Fenty, ein Lagerarbeiter, aus Barbados. Rihanna hat zwei jüngere Brüder, Rorrey und Rajad, und eine Halbschwester seitens des Vaters, Namens Jessica.

Sie ging auf die Grundschule Charles F. Broome Memorial School, auf Barbados, und später auf die Combermere School, eine weiterführende Schule auf Barbados. 2004 nahm sie am Schönheitswettbewerb der Schule teil und wurde zur Miss Combermere School gewählt.

Musikkarriere Bearbeiten

2003 gründete sie mit zwei Klassenkameradinnen eine Mädchenband. Diese wurde im selben Jahr dem Produzenten Even Rogers vorgestellt, der zusammen mit seiner Frau Urlaub auf Barbados machte. Nachdem die Band vorgesungen hatte, wurde Rihanna noch einmal alleine ins Zimmer gebeten und sang den Song „Emotion“ von Destiny’s Child. Rogers zeigte sich beeindruckt und wollte ihr zu einer Karriere verhelfen.

Nach vorstellen bei vielen Plattenlabels meldete sich das Label Def Jam bei Rihanna, woraufhin sie zu einem Vorsingen nach New York eingeladen wurde.Sie sang vor dem damaligen CEO von Def Jam Recordings, Jay-Z statt, der Rihanna unter Vertrag nahm.

Diskografie Bearbeiten

Hauptartikel: Rihanna Diskografie

Studioalben Bearbeiten

Music of the Sun A Girl like Me
Nocover.png Erstveröffentlichung: 26. August 2005 Nocover.png Erstveröffentlichung: 19. April 2006
Good Girl Gone Bad Radet R
Nocover.png Erstveröffentlichung: 30. Mai 2007 Nocover.png Erstveröffentlichung: 20. November 2009
Loud Talk That Talk
Loud.jpg Erstveröffentlichung: 12. November 2010 Rihanna - Talk That Talk.jpg Erstveröffentlichung: 21. November 2011
Unapologetic Anti
Nocover.png Erstveröffentlichung: 19. November 2012 Nocover.png Erstveröffentlichung: 28. Januar 2016


Solo-Single Chartplatzierungen Bearbeiten

Pon de Replay If It’s Lovin’ that You Want
Nocover.png Erstveröffentlichung: 24. Mai 2005 Nocover.png Erstveröffentlichung: 13. September 2005
SOS Unfaithful
Nocover.png Erstveröffentlichung: 14. Februar 2006 Nocover.png Erstveröffentlichung: 2. Mai 2006
We Ride Break It Off (feat. Sean Paul)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 21. August 2006 Nocover.png Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2006
Umbrella (feat. Jay-Z) Shut Up and Drive
Nocover.png Erstveröffentlichung: 29. März 2007 Nocover.png Erstveröffentlichung: 12. Juni 2007
Hate That I Love You (feat. Ne-Yo) Don’t Stop the Music
Nocover.png Erstveröffentlichung: 21. August 2007 Nocover.png Erstveröffentlichung: 7. September 2007
Take a Bow Disturbia
Nocover.png Erstveröffentlichung: 15. April 2008 Nocover.png Erstveröffentlichung: 22. Juli 2008
Disturbia Russian Roulette
Nocover.png Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2008 Nocover.png Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2008
Hard (feat. Jeezy) Te Amo
Nocover.png Erstveröffentlichung: 19. Januar 2010 Nocover.png Erstveröffentlichung: 8. Juni 2010
Only Girl (In the World) What’s My Name? (feat. Drake)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 10. September 2010 Nocover.png Erstveröffentlichung: 29. Oktober 2010
Raining Men (feat. Nicki Minaj) S&M
Nocover.png Erstveröffentlichung: 7. Dezember 2010 S&M Cover.jpg Erstveröffentlichung: 21. Januar 2011
California King Bed Man Down
California King Bed.jpg Erstveröffentlichung: 13. Mai 2011 Man Down.jpg Erstveröffentlichung: 11. Juli 2011
Cheers (Drink to That) We Found Love (feat. Calvin Harris)
Cheers (Drink to That).jpg Erstveröffentlichung: 2. August 2011 We Found Love.jpg Erstveröffentlichung: 23. September 2011
You Da One Talk That Talk (feat. Jay-Z)
Rihanna - You Da One.jpg Erstveröffentlichung: 14. November 2011 Rihanna - Talk That Talk (Song).jpg Erstveröffentlichung: 17. Januar 2011 
Birthday Cake (feat. Chris Brown) Where Have You Been
Nocover.png Erstveröffentlichung: 6. März 2012 Rihanna - Where You Have Been.jpg Erstveröffentlichung: 25. März 2012
Cockiness (Love It) (feat. A$AP Rocky) Diamonds
Nocover.png Erstveröffentlichung: 7. September 2012 Rihanna - Diamonds.jpg Erstveröffentlichung: 26. September 2012
Stay (feat. Mikky Ekko) Pour It Up
Nocover.png Erstveröffentlichung: 7. Januar 2013 Nocover.png Erstveröffentlichung: 8. Januar 2013
Right Now (feat. David Guetta)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 28. Mai 2013

Singles als Gastmusikerin Bearbeiten

Roll It (feat. J-Status & Shontelle) If I Never See Your Face Again (feat. Maroon 5)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 18. März 2007 Nocover.png Erstveröffentlichung: 2. Mai 2008
Live Your Life (feat. T.I.) Run This Town (feat. Jay-Z & Kanye West)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 23. September 2008 Nocover.png Erstveröffentlichung: 24. Juli 2009
Love the Way You Lie (feat. Eminem) Who’s That Chick? (feat. David Guetta)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 9. August 2010 Nocover.png Erstveröffentlichung: 22. November 2010
All of the Lights (feat. Kanye West) Fly (feat. Nicki Minaj)
All of the Lights Cover.jpg Erstveröffentlichung: 18. Januar 2011 Fly.jpg Erstveröffentlichung: 17. Oktober 2011
Princess of China (feat. Coldplay) Take Care (feat. Drake)
Coldplay - Princess of China.jpg Erstveröffentlichung: 14. Februar 2012 Nocover.png Erstveröffentlichung: 21. Febraur 2012
Bad (Remix) (feat. Wale)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 3. Juni 2012

Charity Singles Bearbeiten

Just Stand Up! (mit Artists Stand Up to Cancer) Redemption Song
Nocover.png Erstveröffentlichung: 21. August 2008 Nocover.png Erstveröffentlichung: Januar 2010
Stranded (Haiti Mon Amour)
(feat. Jay-Z Bono & The Edge)
Nocover.png Erstveröffentlichung: 23. August 2010

Promo-Singles Bearbeiten

Breakin’ Dishes Wait Your Turn
Nocover.png Erstveröffentlichung: 2007 Nocover.png Erstveröffentlichung: 13. November 2009
<onlyinclude>

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki