FANDOM


Nelly
Nelly im November 2010
Nelly im November 2010
Allgemeine Informationen
Geburtsname
Cornell Iral Haynes, Jr.
Geboren
2. November 1974 (39 Jahre)
Geburtsort
Austin, Texas (USA)
Genres
Aktive Jahre
seit 1993
Label
Derrty Entertainment, Universal Motown, Bad Boy South

Nelly (* 2. November 1974 in Austin, Texas; als Cornell Haynes Jr.) ist ein US-amerikanischer Rapper, Sänger, Schauspieler und Unternehmer. Seit 1993 ist er Mitglied in der Rap-Gruppe St. Lunatics. 1999 unterschrieb er ein Plattenvertrag bei dem Label Universal Records. 2003 und 2004 gewann er jeweils einen Grammy.

Karriere Bearbeiten

Country Grammar Bearbeiten

Am 27. Januar 2000 erschien Nellys Debütalbum Country Grammar. Es erreichte in den Billboard 200 Platz 1. In Australien, Deutschland, Kanada und dem Vereinigtem Königreich jeweils Position 4, 7, 45 und 14. Seine Debütsingle Country Grammar (Hot Shit) erreichte Platz 7 in den Billboard Hot 100. In Australien, Kanada und dem Vereinigtem Königreich Platz 20, 10 und 7. Die dritte Single Ride wit Me erreichte in den USA und dem Vereinigtem Königreich Platz 3.

Nellyville Bearbeiten

Das zweite Studioalbum Nellyville wurde am 25. Juni 2002 veröffentlicht. Es erreichte in den USA, Deutschland und dem Vereinigten Königreich jeweils Platz 1 und 2 der Albumcharts. Die zweite Singleauskopplung Hot in Herre erreichte in den USA und Kanada Platz 1 der Singlecharts. In Neuseeland, Australien, Deutschland und Großbrittanien jeweils zweimal Platz 3, 8 und 4. Die Singles Dilemma und Air Force Ones erreichten jeweils Platz 1 und 3 der Billboard Hot 100.

Sweat und Suit Bearbeiten

Das dritte Studioalbum Sweat wurde am 14. September 2004 veröffentlicht. Es erreichte in den Billboard 200 Position 2. Die dritte Single Over and Over erreichte in den Billboard Hot 100 Platz 3.

Das vierte Studioalbum Suit wurde wie das dritte Studioalbum am 14. September 2004 veröffentlicht. Die erste Single My Place erreichte in Australien, Neuseeland und den USA jeweils Platz 1, 1 und 4. Die Single Over and Over erreicht in Australien, Irland und Großbrittanien Platz 1.

Brass Knuckles Bearbeiten

Das fünfte Album Brass Knuckles wurde am 16. September 2008 veröffentlicht. In den Billboard 200 erreichte das Album Platz 3. Die erste Single Party People mit Fergie, erreichte in Australien, Irland und Neuseeland jeweils Platz 14, 12 und 7. Die Single Body on Me mit Ashanti und Akon, erreichte in Irland Platz 12.

5.0 Bearbeiten

Am 12. November 2010 erschien das sechste Studioalbum 5.0. Es erreichte in den USA, Australien und Kanada jeweils Platz 10, 17 und 19. Die erste Singleauskopplung Just a Dream erreichte in den Billboard Hot 100 Platz 3. In Australien, Kanada, Neuseeland und Großbrittanien erreichte es jeweils Position 3, 5, 5 und 8. In Deutschland reichte es für die 11.

Diskografie Bearbeiten

Alben Bearbeiten

  • 2000: Country Grammar
  • 2002: Nellyville
  • 2004: Sweat
  • 2004: Suit
  • 2008: Brass Knuckles
  • 2010: 5.0
  • 2011: M.O.

Singles Bearbeiten

  • 2000: Country Grammar (Hot Shit)
  • 2000: E.I.
  • 2001: Ride wit Me (feat. City Spud)
  • 2001: Batter Up (feat. St. Lunatics)
  • 2002: Hot in Herre
  • 2002: Dilemma (feat. Kelly Rowland)
  • 2002: Air Force Ones (feat. Kyjuan, Ali & Murphy Lee)
  • 2003: Work It (feat. Justin Timberlake)
  • 2003: Pimp Juice
  • 2003: Iz U
  • 2004: Flap Your Wings
  • 2004: My Place (feat. Jaheim)
  • 2004: Tilt Ya Head Back (feat. Christina Aguilera)
  • 2004: Over and Over (feat. Tim McGraw)
  • 2005: Na-NaNa-Na (feat. Jazze Pha)
  • 2005: ’N’ Dey Say
  • 2008: Grillz (feat. Paul Wall & Ali & Gipp)
  • 2008: Party People (feat. Fergie)
  • 2008: Body on Me (feat. Ashanti & Akon)
  • 2008: Stepped on My J’z (feat. Ciara & Jermaine Dupri)
  • 2008: One & Only
  • 2010: Just a Dream
  • 2010: Move That Body (feat. Akon & T-Pain)
  • 2011: Gone (feat. Kelly Rowland)
  • 2011: The Champ
  • 2013: Hey Porsche
  • 2013: Get like Me (feat. Nicki Minaj & Pharrell)
  • 2013: Heaven (feat. Daley)
  • 2013: Rick James (feat. T.I.)

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki