FANDOM


4
4 Cover
Studioalbum von Beyoncé Knowles
Veröffentlichung
24. Juni 2011
Aufnahmejahr
2009-11
Label
Columbia
Format
CD, Digital Download
Genre
Anzahl der Titel
12
Laufzeit
46:33
Produktion
Antonio Dixon, Babyface, Brent Kutzle, Beyoncé Knowles (exec.), Caleb, Jeff Bhasker, Julian Napolitano, Jens Bergmark, Kuk Harrell, Kanye West, Kaskade, Luke Steele, Los Da Mystro, Ryan Tedder, Shea Taylor, Switch, Symbolyc One, The-Dream, Tricky Stewart
Beyoncé Knowles Album-Chronologie
Pfeil Icon links
“I Am… Sasha Fierce”
(2008)
Singleauskopplungen
21. April 2011 Run the World (Girls)
1. Juni 2011 Best Thing I Never Had
4. Oktober 2011 Countdown
7. Dezember 2011 Love on Top
Promo-Single
25. Mai 2011 1+1
Vorlage:Infobox Musikalbum/Wartung/Paramfehler

4 ist das vierte Studioalbum der US-amerikanischen R&B-Sängerin Beyoncé Knowles. Das Album wurde am 24. Juni 2011 von dem Label Columbia in Deutschland veröffentlicht.

Das Album erreichte in Frankreich, Irland, Schottland, Spanien, der Schweiz, dem Vereinigtem Königreich und den Vereinigten Staaten Platz 1 der Albumcharts. In Deutschland erreichte das Album Platz 5.

Am 21. April 2011 wurde die erste Singleauskopplung Run the World (Girls) veröffentlicht, das in dem Vereinigtem Königreich Platz 11 der Singlecharts erreichte. Die zweite Singleauskopplung Best Thing I Never Had erreichte im Vereinigtem Königreich Position 3 der Charts.

Chartplatzierungen Bearbeiten

Charts (2011)
Höchst-
position
AR Icon Argentinien (ACPVP)
3
AU Icon Australien (ARIA Charts)
2
AU Icon Australian Urban (ARIA Charts)
1
BE Icon Belgien (Flandern) (Ultratop 50)
4
BE Icon Belgien (Wallonien) (Ultratop 40)
4
DK Icon Dänemark (Tracklisten)
5
DE Icon Deutschland (Media-Control-Charts)
5
FI Icon Finnland (YLE)
24
FR Icon Frankreich (SNEP)
2
GR Icon Griechenland (IFPI Greece)
5
IE Icon Irland (Irish Albums Chart)
1
IT Icon Italien (FIMI)
4
CA Icon Kanada (Canadian Albums Chart)
3
MX Icon Mexico (AMPROFON)
31
NZ Icon Neuseeland (RMNZ)
3
NL Icon Niederlande (MegaCharts)
2
NO Icon Norwegen (VG-lista)
4
AT Icon Österreich (Ö3 Austria Top 40)
13
PL Icon Polen (OLiS)
2
PT Icon Portugal (AFP)
3
SE Icon Schweden (Sverigetopplistan)
13
CH Icon Schweiz (Schweizer Hitparade)
1
ES Icon Spanien (PROMUSICAE)
1
CZ Icon Tschechien (IFPI)
2
HU Icon Ungarn (Mahasz)
8
UK Icon Vereinigtes Königreich (OCC)
1
UK Icon UK R&B (OCC)
1
US Icon Vereinigte Staaten (Billboard 200)
1
US Icon US Top R&B/Hip-Hop Albums (Billboard)
1
Für Quellen siehe hier

Titelliste Bearbeiten

Nr. Titel Länge
1. „1+1“   4:33
2. „I Care“   3:59
3. „I Miss You“   2:59
4. Best Thing I Never Had“   4:13
5. „Party“ (feat. André 3000) 4:05
6. „Rather Die Young“   3:42
7. „Start Over“   3:19
8. „Love on Top“   4:27
9. „Countdown“   3:32
10. „End of Time“   3:43
11. „I Was Here“   3:59
12. „Run the World (Girls)“   3:56

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki